Herzlichen Glückwunsch

 

Am 15.06.19 absolvierten Asim Cakir (L) und Marc Maas (R) bereits das 400. Spiel für die II. Altherren Mannschaft des GSV Moers. Vor dem Spiel gegen den VfL Duisburg Süd wurden beide Spieler durch Oldie Ralf Köpke mit einem Pokal geehrt. 

 GSV Moers II - VfL Duisburg Süd   9 : 3 (5 : 1)     22.06.19

 

Die GSV Oldies holten einen fulminanten Sieg gegen chancenlose Duisburger vor heimischer Kulisse. Torvestival an der Grafschafter Kampfbahn.

In der 15. Spielminute ging der GSV Moers durch Christian Gomes, der eine Flanke von Marcel Kargol per Direktannahme von der 16m Linie versenkte mit 1:0 in Führung. Eine Minute später legte Björn Bujok für Marcel Kargol auf und es stand 2:0 aus Moerser Sicht. Eine Unaufmerksamkeit der Moerser nutzten die Duisburger eiskalt aus und trafen zum 2:1 in der 17, Minute, In der 25. Minute gelang Markus Schuchardt durch einen Schuss aus gut 30m das 3:1. Nach Flanke von Mark v. Ohle traf Marcel Kargol, per Kopf, zum 4:1 (35), Bjorn Bujok erhöhte noch vor der Pause, völlig verdient ,auf 5:1in der 39. Minute.

Nach dem Wechsel lief bei den Duisburgern weiterhin nicht viel zusammen. Bereits in der 43. Minute erhöhte Marcel Kargol nach Vorarbeit von Mark v. Ohle auf 6:1. In der 45 Minute legte Ralf Köpke auf Marcel Kargol und es stand 7:1. Eine Minute später erkämpfte Ralf Köpke den Ball ließ dem gegnerischen Torwart keine Abwehrmöglichkeit und traf zum 8:1. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Grafschafter die Zügel schleifen und der Gast aus Duisburg nutzte diese Möglichkeit und traf zum 8:2 (55 Minute) und zum 8:3 in der 62. Minute, Den Schlusspunkt in dieser stets fairen Partie setzte wiederum Marcel Kargol in der 79 Minute mit seinem insgesamt fünften Treffer in diesem Spiel zum 9:3 Endstand.

Bei einer Abwehraktion kugelte sich der Duisburger Torwart, ohne Fremdeinwirkung, den Arm aus und wurde per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Auf diesem Wege gute Besserung.

Vor dem Spiel wurden die Spieler Asim Cakir und Marc Maas, durch Ralf Köpke, für ihren 400. Einsatz für die Gelb – Schwarzen mit einem Pokal geehrt.

                                                                                                            RK /F.M.

 

 

Nach 436 Spiele und einer 20 jährigen Zugehörigkeit zur II. Altherrenmannschaft verabschiedete sich Christian Böhm am 05.06. von der Mannschaft. Oldie Ralf Köpke bedankte sich im Namen der Mannschaft und überreichte ihm als Anerkennung einen Pokal. Die Mannschaft wünscht ihm auf diesem Wege alles Gute und er ist  als Gast immer gerne gesehen. 

GSV Moers II - GW Hamborn 2 : 4 (0:3)   15.06.19

 

Der GSV Moers verlor sein letztes Heimspiel gegen starke Hamborner verdient mit 2:4 Toren. Der GSV konnte die vielen Ausfälle im Team nicht kompensieren.

Mit dem quasi letzten Aufgebot unterlag der GSV Moers dem Gast aus Hamborn, nicht unver­dient, mit 2:4. Im Vorfeld waren alle drei etatmäßigen Torhüter ausgefallen. Einen besonde­ren Dank an Asim Cakir der sich als Torwart zur Verfügung gestellt und gehalten hat, was zu halten war.

Bereits in der 5. Spielminute gingen die Gäste aus Hamborn mit 1:0 in Führung. Ralf Köp­ke hatte in der 18. Minute die große Möglichkeit, nach einem Freistoß, per Kopf zum 1:1 auszugleichen aber der Kopfball flog knapp am Tor vorbei. In der 22. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0 und in der 33. Minute auf 3:0. Kurz vorher (31.) tauchte Marcel Kargol vor dem gegnerischen Tor auf, fand aber im Torwart der Gäste seinen Meister.

Nach dem Wechsel (44.) unterlief Marc Maas ein Eigentor und es stand 4:0 für den Gast aus Hamborn. So einfach wollten sich die Moerser nicht geschlagen geben. Die neu formierte Defensive, um einen starken Ralph Zinke, stand jetzt besser und ließ keine großen Chancen der Hamborner mehr zu. In der 57. Minute wurde Marcel Kargol im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte Spieler zum 1:4. Das Tor zum 2:4 Endstand in der 73. Minute erzielte Dennis Dangel, ebenfalls durch einen verwandelten Elfmeter, Ralf Köpke war vorher bei einem Kopfball unfair angegangen worden.

GSV Coach, Norbert Post, sah ein stets faires Spiel und lobte die kämpferische Einstellung der Mannschaft.

Nach dem Spiel wurde Christian Böhm von Ralf Köpke nach 20 Jahren 2. Altherrenmannschaft verabschiedet.

                                                                                                           RK /F.M.

 

 

Ralf Zinke (GSV Moers) und der holländische Spielführer tauschten vor dem Freundschaftsspiel einen Vereinswimpel aus.

VVV 03 Venlo -- GSV Moers II 3 : 4 (1 : 1)    01.06.19

 

Der GSV Moers gewann sein Auswärtsspiel in dem Niederlanden bei den „Veteranen“ von VVV 03 Venlo nicht unverdient, aber glücklich mit 4:3.

Bereits nach 5 Minuten gingen die Venloer, durch einen gekonnten Angriff über die rechte Seite, mit 1:0 in Führung. Nach einem Foul an Marcel Kargol, kurz vor dem Strafraum, verwandelte Gastspieler, Björn Bujok den fälligen Freistoß direkt zum 1:1 Ausgleich in der 32. Minute. Marcel Kargol und Ralf Köpke scheiterten vorher in aussichtsreicher Position am gegnerischen Torwart oder der Ball ging knapp am Pfosten vorbei. Der GSV spielte zwar überlegen, konnte aber keine der zahlreichen Torchancen zur Führung verwerten.

Nach dem Wechsel gingen die Hausherren in der 50. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter, mit 2:1 in Führung. Trotz guter Möglichkeiten fiel der Ausgleichstreffer erst in der 64. Minute nach toller Einzelleistung durch Marcel Kargol, Bedingt durch einen Abwehrfehler konnten die Niederländer zwei Minuten später mit 3:2 in Führung gehen. Postwendend schaffte Marcel Kargol den Treffer zum 3:3 Ausgleich. Als beide Teams schon mit einem unentschiedenen Ausgang rechneten, schickte Marcel Kargol, Dennis Dangel auf die Reise und er ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance und traf zum 4:3 Sieg in allerletzter Minute..

GSV Coach, Norbert Post, sah ein intensives, aber stets faires Spiel. Die Grafschafter freuen sich auf das Rückspiel im Dezember.

                                                                                                             RK /F.M.

 

 

 

TuS Baerl - GSV Moers II 3 : 4 (2:3) 11.5.19

 

Der GSV Moers gewann sein Auswärtsspiel in Baerl hochverdient mit 4:3. Spieler des Tages war Mittelfeldmotor Bojan Rnjavic mit 3 Toren.

 

Die 2. Alten-Herren taten sich auf dem hohen und unebenen Naturrasenplatz zunächst äußerst schwer.

Durch einen direkt verwandelten Eckball ging der GSV Moers durch Dennis Dangel in der 6. Spielminute mit 1;0 in Führung. Trotz der Führung kam auf Moerser Seite keine Ruhe ins Spiel. Prompt glich der TuS Baerl in der 17. Minute zum 1:1 aus. Bojan Rnjavic brachte den GSV in der 19. Minute dann durch einen verwandelten Strafstoß mit 2:1 in Führung. Ralf Köpke wurde vorher im Strafraum elfmeterreif gefoult.Der gleiche Spieler gelang in der 27. Minute das 3:1 aus Moerser Sicht. Der TuS Baerl steckte nie auf und wurde durch den Anschlusstreffer zum 2:3 in der 31. Minute belohnt, indem er eine Unachtsamkeit in der Moerser Hintermannschaft eiskalt ausnutzte,

Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte abermals Bojan Rnjavic auf 4:2. Der GSV hätte jetzt den Sack zumachen können, vergab aber zahlreiche gute Tormöglichkeiten. Die Baerler spielten Mitte der zweiten Hälfte alles oder nichts und trafen in der 65 Minute zum 3:4. Matchwinner für die Grafschafter wurde Torhüter Sascha Fritsch, der eine tadellose Leistung zeigte und die Ausgleichschancen der Gastgeber vereiteln konnte. Insgesamt ein verdienter Erfolg für den GSV.

RK /F.M.

 

 

GSV Moers II - SV Laar 21 7 : 3 (4:1)         4.5.19

 

Der GSV Moers gewann sein Heimspiel gegen den SV Laar 21 mit 7:3. Es war der zweite hohe Sieg in Folge.

Die II. Alten Herren des GSV Moers zeigten eine fulminante Partie gegen den Gast aus Duisburg, vor heimischer Kulisse. In der 13. Minute, nach einem gelungenen Pass von Marcel Kargol traf Dennis Dangel zum 1:0 für die Moerser. Bis zur 25. Minute tat sich nicht viel. Bojan Rnjavic brachte den GSV dann durch einen Strafstoß mit 2:0 n Führung. Marcel Kargol wurde vorher im Strafraum von den Beinen geholt.. Postwendend gelang den Duisburgern, ebenfalls durch einen Strafstoß, der Anschlusstreffer zum 2:1, Marcel Kargol traf in der 28. Minute zum 3:1, nachdem er von Ralf Köpke mustergültig bedient wurde, Kurz vor dem Halbzeitpfiff schraubte Oldie Ralf Köpke, nach Vorarbeit von Bojan Rnjavic das Ergebnis auf 4:1.

Nach der Pause ging durch Spielerwechsel der Spielfluss bei den Moersern zeitweise verloren und der SV Laar konnte in der 44. und 46. Minute auf 4:3 verkürzen. Der GSV Moers zeigte jetzt Moral und wollte das Spiel auf keinen Fall hergeben. Nach Vorarbeit von Asim Cakir traf M. Maas in der 60 Minute zum 5:3. Bedingt durch einen Torwartfehler besorgte der gleiche Spieler in der 70 Minute das 6:3. Der SV Laar resigniert nun. Dennis Dangel gelang in der 75 Minute das Tor zum 7:3 Endstand. Marcus Schuchardt, der den verhinderten Coach Norbert Post vertrat, war mit der abgerufenen Leistung sehr zufrieden.

Einen besonderen Dank gilt unserem Ex - Coach Fredy Oestreich, der der Mannschaft vor dem Spiel neue Sporttaschen überreichte .

                                                                                                            RK /F.M.

 

 

TSV Bockum 01 - GSV Moers II 3 : 7 (1:3) 27.04.19

 

Der GSV Moers gewann, auch in dieser Höhe verdient, auf dem neuen Kunstrasenplatz des TSV Bockum 01 mit 7:3 Toren. Nach vier sieglosen Spielen scheint der Knoten geplatzt zu sein.

Schon in der 4. Minute, nach einem gelungenen Pass von Bojan Rnjavic, traf Dennis Dangel zum 1:0 für die Moerser. Durch einen Schuss von der Strafraumgrenze gelang den Krefeldern der Ausgleich zum 1:1 in der 10. Minute. Vier Minuten später flankte Dennis Dangel auf Marcel Kargol, dieser brauchte nur den Kopf hinzuhalten und es stand 2:1 für den GSV. Auch das 3:1 erzielte Marcel Kargol mit dem Kopf in der 32. Minute, nachdem Ralf Köpke ihn mustergültig den Ball servierte.

Nach der Pause wurde das Spiel der Moerser noch druckvoller und prompt erzielte Dennis Dangel das 4:1 in der 47. Minute aus dem Gewühl heraus. In der 49. Minute schickte Jens Volkmer, Marcel Kargol auf die Reise und er bedankte sich mit dem Treffer zum 5:1.Im Gefühl des sicheren Sieges, schraubten die Moerser ihre Bemühungen zurück und prompt gelangen den Bockumern 2 Tore zum zwischenzeitlichen 5:3. Das 5:2 resultierte aus einem Freistoß (50.) das 5:3 aus einem Foulelfmeter (60). An allen 3 Gegentreffern war der gute Moerser Torwart, Sascha Fritsch, machtlos. Die Moerser legten jetzt noch einen Zahn zu. Nach einem Pass von Marcel Kargol auf Dennis Dangel, der aus der eigenen Hälfte startete, erzielte dieser in der 68. Minute das 6:3. Den Schlusspunkt in einer stets fairen Partie setzte Oldie Ralf Köpke zum 7:3 in der 75 Minute, nachdem er von Bojan Rnjavic mustergültig in Szene gesetzt wurde.GSV-Coach ,Norbert Post, lobtw vor allem die Einstellung und kämpferische Leistung seines Teams.                                                                                   RK /F.M.

 

 

 

SV Budberg - GSV Moers II 2 : 1 (2;0)    13.04.19

 

Der GSV Moers verlor bei den Alten Herren vom SV Budberg unglücklich mit 2 : 1.

Der SV Budberg legte los wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute, nach einem Eckball, gelang dem SV Budberg die 1.0 Führung. Marcel Kargol hatte in der 35. Minute das 1:1 auf dem Fuß, der Ball wurde im letzten Moment noch zur Ecke abgewehrt. Der anschließende Eckball brachte keinen zählbaren Erfolg. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Budberger ein spielerisches Übergewicht und erzielten in der 37. Minute die 2:0 Führung.

Nach der Pause wurde das Spiel der Moerser druckvoller und prompt erzielte Bojan Rnjavic, per Foulelfmeter den 2:1 Anschlusstreffer, in der 50. Minute. Marcel Kargol war zuvor nur durch ein Foul zu stoppen gewesen. Der GSV hatte noch die eine oder andere Torchance, aber es blieb bei der knappen Niederlage. Auf Grund der Torchancen ist der Budberger Sieg nicht unverdient. Sascha Fritsch, der den verletzten Torwart Markus Schuchardt nach der Pause vertrat, machte seine Sache mehr als gut und hielt seinen Kasten sauber.

                                                                                                             F.M.

 

 

GSV Moers II - DJK Lintfort 1 : 2 (0: 1)      23.03.19

 

Der GSV Moers unterlag, auf eigener Anlage, recht unglücklich mit 1:2 gegen die DJK aus Lintfort.

Der GSV versuchte von der ersten Minute an Druck aufzubauen aber ein zählbares Ergebnis sprang nicht dabei heraus. Überraschend fiel in der 20. Spielminute das 1:0 für Lintfort. Nach einem Eckball war die Moerser Hintermannschaft nicht im Bilde und Carsten Faets brauchte nur noch den Kopf hinhalten. Nach einem Patzer von Torwart Markus Schuchardt fast das 2:0 für die DJK, aber er bügelte seinen Fehler wieder aus.

Nach der Pause das gleiche Spiel. Der GSV spielte, die Lintforter konterten gefährlich. In der 45. Minute das 2:0 für Lintfort. Wiederum ging ein Eckstoß voraus. Diesmal vollendete Admir Kosovac ebenfalls per Kopf. An beiden Toren gab es für Torwart, Markus Schuchardt nichts zu halten. Trotz des 2.:0 Rückstandes ließen die Moerser den Kopf nicht hängen und erzielten in der 50 Spielminute den Anschlusstreffer zum 1:2 durch Marcel Kargol, nach Vorarbeit von Dennis Dangel. Trotz der Niederlage war es ein Schritt in die richtige Richtung.

                                                                                                   RK

 

 

G W Holten - GSV Moers II    7 : 1 (6 : 0)      09.03.19

 

Die zweite Niederlage in Folge war für den GSV Moers gleichzeitig eine besonders deftige. Der GSV Moers fand fußballerisch, auf einem fast nicht bespielbaren Hartplatz, überhaupt nicht zu seinem Spiel und war in der Defensive extrem anfällig.Bis zur Pause führte der Gastgeber bereits mit 6:0 Toren. Die Tore , für den Gastgeber, fielen in der 7., 13., 14., 16., 20. und 27. Spielminute.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Marcel Kargol, nach Pass von Bojan Rnjavic (42.) den Treffer zum zwischenzeitlichen 6:1. Eine Minute vorher scheiterte ebenfalls M. Kargol, in aussichtsreicher Position, am gegnerischen Torwart. In der 47. Minute stellten die Hausherren den alten Abstand wieder her. Danach brach der Schiedsrichter die Partie wegen Gewitter und Starkregen ab. Der Platz war endgültig unbespielbar. GSV Coach Norbert Post sagte nach dem Spiel: „ Das Ergebnis geht in der Höhe in Ordnung. Wir sind nicht mit der richtigen Einstellung ins Spiel gegangen und waren zu weit von den Gegnern entfernt.

                                                                                                                    R.K.

 

 

 

Meiderich 06 / 95 - GSV Moers II 4 : 3 (2 : 2)  23.02.19

 

In einem sehr guten Altherrenspiel unterlagen die Moerser bei der SpVgg Meiderich 06 / 95 mit 4:3 Toren.

 

Schon nach 40 Sekunden führten die Moerser bei der SoVgg Meiderich 06/95 durch Bojan Rnjavic mit 0:1. Durch einen Abspielfehler, in der Vorwärtsbewegung gelang den Meiderichern in der 6. Minute der 1:1 Ausgleich. Nach einer Ecke von B. Rnjavic und einer Kopfball - Vorlage von Asim Cakir traf R. Köpke im der 8. Minute zur erneuten Führung für den GSV. Die Meidericher glichen noch vor der Pause (15.) zum 2:2 aus.

Erstmalig gingen die Meidericher in der 45. Spielminute mit 3:2 in Führung. D. Dangel hatte, direkt nach dem Anstoß den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber am gegnerischen Torwart. Das große Manko beim GSV, wie in den Vorwochen, waren die vielen ungenutzten Torchancen. In der 72 Minute gingen die Meidericher gar mit 4:2 in Führung. Der GSV Moers gab nicht auf und erzielte mit dem Schlusspfiff, durch einen berechtigten Foulelfmeter, durch Raimund Peters den 4:3 Endstand. D. Dangel wurde vorher  im gegnerischen Strafraum, vom  Torwart, gefoult.

 

                                                                                                               R .K.

 

 

GSV Moers II - TuS Baerl 3 : 3 (1:1)     16.02.19

 

Der GSV Moers und der TuS Baerl trennten sich in einem streckenweise packenden Spiel mit 3:3. Die Grafschafter mussten den Ausgleich in allerletzter Minute hinnehmen.

 

Die 2. Alten Herren des GSV Moers mussten sich vor heimischer Kulisse mit einem 3:3 Remis begnügen. Mit Beginn des Spieles versuchten die Grafschafter den Ausfall einiger Leistungsträger mit einer kompakten Defensivarbeit zu kompensieren und ließen den Gegner kommen. Mit guten Kombinationsspiel setzten die Moerser einige gefährliche Konter, den in der 14. Minute Marcel Kargol ,mit dem 1:0 nach Pass von Sascha Berentssen erfolgreich abschließen konnte. Danach drückte der GSV weiter auf das Tor der Gäste, konnte aber einige gute Möglichkeiten nicht nutzen. Ein umstrittener Elfmeter führte in der 33 Minute zum Ausgleich für die Duisburger.

In der zweiten Spielhälfte übernahmen die Gelb-Scwarzen das Kommando und zeigten ihre spielerische Stärke. Das große Manko beim GSV, wie in der Vorwoche, waren die vielen ungenutzten Torchancen um das Spiel frühzeitig für sich zu entscheiden, Nach einer Ecke von Jens Volkmer nutzte Manfred Greppler im Nachsetzen die Chance und erzielte den 2:1 Führungstreffer in der 62. Minute. Nur fünf minuten später wurden die Moerser klassisch ausgekontert und mussten den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Der GSV spielte weiter mutig nach vorne und erzielte durch Ralf Köpke in der 73. Minute das 3:2 nach Pass von Marc Maas. In der Folge versäumten es die Moerser die Führung auszubauen. Allein Stürmer Ralf Köpke traf zwei mal nur den Querbalken des Gästetores. Die gelegentliche Angriffe der Baerler wurde von Interimstorhüter Markus Schuchardt vereitelt. In der letzten Spielminute bekam der Gast einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Den fälligen Freistoß konnte Baerl quasi mit dem Schlusspfiff zum 3:3 Ausgleich nutzen. Am Ende war es ein verschenkter Sieg für die Gelb-Schwarzen.

 

                                                                                                                R.K.

 

 

 

Roland Meiderich - GSV Moers II 1 : 1 (0:1) 09.02.19

 

Zuerst legten wir eine Gedenkminute für unseren kürzlich verstorbenen Sportkollegen ,Udo Domnick ein.

 

Das Spiel war aus Moerser Sicht keine Augenweide. Es fing für den GSV gut an. Bereits in der 4. Spielminute brachte Dennis Dangel die Moerser mit 1:0 in Führung. Einen Alleingang von der Mittellinie schloss er erfolgreich ab. Danach hatten die Moerser ein klares spielerisches Übergewicht ohne daraus Kapital, in Form eines Tores, zu schlagen. Zahlreiche klare Torchancen blieben leider ungenutzt.Im spielerischen Bereich passte an diesem Tag wenig zusammen bei den Gelb-Schwarzen.

Mit Beginn der 2. Halbzeit hatte der GSV sich einiges vorgenommen. Durch verletzungsbedingte Ein – und Auswechselungen ging allerdings der Spielfluss total verloren. In der 65. Spielminute gelang den Duisburgern, durch einen sogenannten Sonntagsschuss in den Winkel das Tor zum 1:1 Endstand. Hier gab es für den Torwart, Jürgen Ofiera, nichts zu halten. Es boten sich noch einige Torchancen für den GSV Moers, die allesamt kläglich vergeben wurden.Es passte bei den Grafschaftern an diesem Tag wenig zusammen, so musste man sich mit dem Unentschieden begnügen.

                                                                                                          FM / R.K.

 

 

 

 

GSV Moers II - Hamborn 1890 5 : 3 (5:0) 12.01.19

 

Der GSV Moers gewann, sein Auftaktspiel verdient, gegen die Gäste von Hamborn 90, mit 5:3.

Der GSV Moers hatte sich für den Saisonauftakt in dieser Patie einiges vorgenommen fand doch an diesem Abend die „Jahresfeier“ statt. So fiel das 1:0 durch Marcel Kargol bereits nachr 3 Minuten nachdem er von Dennis Dangel mustergültig bedient wurde. In der 7. Spielminute erhöhte Bojan Rnjavic auf 2:0, wiederum leistete Dennis Dangel die Vorarbeit. Nach einem weiten Abschlag von Torwart Michael Kloster nahm Marcel Kargol in der 12. Minute den Ball an, umkurvte im Mittelkreis den letzten Mann der Hamborner und schloß den Angriff mit einem Alleingang zum 3:0 ab. Jens Volkmer schoß einen Abpraller zum 4:0 ins gegnerische Tor. (19). Das Tor zum 5:0 erzielte Dennis Dangel mit einem Alleingang von der Mittellinie aus (37.).

Mit Beginn der 2. Spielhälfte lief bei den Moersern, durch Ein - und Auswechselungen nicht mehr viel zusammen. Binnen 6 Minuten kam der Gast aus Hamborn auf 5:3 heran (63, 67, 67) Man merkte den Moersern im 2 Spielabschnitt konditionell die 4 Wochen Pause an. Coach Norbert Post war mit der Leistung der 2. Spielhälfte nicht einverstanden, konnte sich aber über den ersten Sieg im neuen Jahr freuen.

                                                                                                   FM / R.K.